Header Bild

Kompetenzverbund Kunststoffbauteil Leoben

Entwicklung und Optimierung von Verarbeitungsprozessen

Zur Herstellung von Bauteilen aus Kunststoffen und Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (FKV) existieren vielfältige Verarbeitungsprozesse, die jeweils einen entscheidenden Einfluss auf maßgebliche Eigenschaften des finalen Bauteils, wie z.B. Maßhaltigkeit, mechanische Eigenschaften oder Oberflächenqualität, aufweisen. Im KVKL werden diese Verarbeitungsprozesse, insbesondere in den Bereichen Prozessführung, Werkzeugtechnik und Simulation, in verschiedenen Projektkonstellationen auf Optimierungsmöglichkeiten untersucht. Neben den eigentlichen Bauteileigenschaften können dabei auch Aspekte wie Minimierung der Verarbeitungs- und Zykluszeit, Reduktion von Einsatzmitteln und Hilfsmaterialien oder die Vermeidung von Emissionen als Zielsetzungen verfolgt werden. Dazu kommen verarbeitungstechnische Anlagen und abstrahierende Prüfstände in unserem Labors als auch Softwareprogramme, wie z.B. Werkzeuge zur Simulation von Spritzgussprozessen, Drapier- oder Füllvorgängen, zum Einsatz. Darüberhinaus können im KVKL spezifische Werkstoff- und/oder Verarbeitungsmodelle entwickelt werden, um ein vertiefendes Verständnis für die Zusammenhänge von Werkstoffen und Verarbeitungsprozessen zu schaffen.