Header Bild

Kompetenzverbund Kunststoffbauteil Leoben

Lösung fachübergreifender Problemstellungen

Bauteile wiesen schon in der Vergangenheit komplexe Strukturen auf, deren Entwicklung die Zusammenarbeit über mehrere Fachgebiete notwendig machte. Dies gilt heutzutage umso mehr, als das Thema Funktionsintegration von zentraler Bedeutung ist. Der Grund liegt sehr stark im wirtschaftlichen Druck, die Kosten bei gleicher Performance des Bauteils zu senken. Dazu kommen weitere Trends wie Miniaturisierung, Leichtbau oder die direkte Integration elektrischer/elektronischer Funktionen in Bauteile.

Zur Lösung derartig komplexer Aufgabenstellungen bei der Bauteilentwicklung bietet der KVKL als Verbund unterschiedlicher Kompetenzen hervorragende Möglichkeiten. Die für ein F&E-Projekt notwendigen Kompetenzen werden einerseits von den Partnern im Kompetenzverbund und andererseits - sofern notwendig - von den externen Partnern eingebracht.  Damit kann für jede diesbezügliche Aufgabenstellung die optimale Partnerstruktur zur Verfügung gestellt werden.

Ansprechpartner

Dr. mont. Christian Kukla