Header Bild

Kompetenzverbund Kunststoffbauteil Leoben

Entwicklung von Simulationsmethoden und -modellen

Für die Auslegung und Optimierung von Verarbeitungsprozessen für Kunst- und Verbundwerkstoffe werden vermehrt Simulationsprogramme eingesetzt. Der KVKL verfügt neben einer umfangreichen Ausstattung mit modernen Simulationsprogrammen für den Spritzguss, die Extrusion und Verarbeitungsverfahren von Faserverbundwerkstoffen auch über die notwendige langjährige Erfahrung in der Modellierung und Interpretation der Ergebnisse. In weiterer Folge können im KVKL auch weiterführende strukturmechanische Simulationen durchgeführt werden, die auf den Ergebnissen der Prozesssimulation aufbauen (z.B. anisotrope mechanische Eigenschaften zufolge Faserorientierung). Darüber hinaus können die für die Simulation benötigten Materialdaten zu einem großen Teil im KVKL gemessen werden.

Projekte

Advance Part Sim 2